Das erste Mal: Vater!

RTL II
2016/2017
Do, 01.02.2017: Rene und Deliah
Do, 08.02.2017: Tobi und Lou
Do, 15.02.2017: Micha und Marko
Do, 22.02.2017: Kevin und Maria

Sie genießen ihr Leben und die Männerabende mit ihren Kumpels. In der Beziehung läuft alles rund und dann das: Die Freundin eröffnet ihnen, dass sie bald Vater werden. Und plötzlich ist nichts mehr wie zuvor. „Das erste Mal: Vater!“ beleuchtet in vier Folgen auf humorvolle Weise werdende Väter und ihre ersten Schritte in einen neuen Lebensabschnitt.

In der ersten Folge der neuen Doku-Soap kann es Einzelhandelskaufmann Rene aus Solingen kaum glauben: Schon in sechs Tagen soll sein erstes Kind auf die Welt kommen. Kurz nachdem er im vergangenen Jahr die vier Jahre ältere Deliah kennenlernte, wurde diese bereits schwanger. Diese flotte Familienvergrößerung hatte Rene so nicht geplant, zumal Deliah schon ihre knapp dreijährige Tochter Luana mit in die Beziehung brachte. Doch jetzt gibt es kein Zurück mehr. Renes Tochter Ava wird per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Der 21-Jährige mag gar nicht dran denken. Normalerweise wird er schon beim kleinsten Blutstropfen ohnmächtig. Wie wird das beim Kaiserschnitt sein? Wird er neben seiner Liebsten umkippen oder kann er seinen Mann stehen?

In Folge Zwei wird Fußballfan Tobi aus dem Saarland Vater von Zwillingsmädchen, die bereits vor der Geburt sein ganzes Leben auf den Kopf stellen. Denn um die bevorstehenden Schmerzen seiner Freundin Lou bei der Geburt nachvollziehen zu können, hat diese Tobi einfach mal zum Wehensimulatortest nach Köln angemeldet. Ein Erlebnis, das Tobi sicher sein Leben lang nicht mehr vergessen wird. Zudem steht er vor der Herausforderung einen Zwillingskinderwagen im Kofferraum seines Autos unterzubringen und der hochschwangeren Lou die Fußnägel zu lackieren. Als dann bei Lou die Wehen einsetzen, ist Tobi ausgerechnet gerade nicht in der Stadt und muss sich auf dem schnellsten Weg zurück nach Saarbrücken machen, um die Geburt seiner Töchter nicht zu verpassen. Wird er es rechzeitig schaffen?

In Folge Drei lernen wir zwei besondere Männer kennen: Micha und Marko sind Brüder, werden Vater, leben im gleichen Haus, lieben Fussball – und haben noch mehr gemeinsam, denn beide bekommen einen Sohn. Michas Freundin Jenny wurde zuerst schwanger, und direkt darauf Markos Freundin Saskia. So liegen auch die Geburtstermine nur zwei Tage auseinander. Nun müssen in Windeseile Kinderzimmer eingerichtet, Babyklamotten gekauft und die Jungs auf ihre Vaterrolle vorbereitet werden. Welcher Bruder wird noch im Krankenhaus seiner Freundin einen Heiratsantrag machen und welches Baby wird zuerst zur Welt kommen?

Folge Vier begleitet Kevin und Maria aus Potsdam. Die Beiden sind schon lange ein Paar und hatten den Wunsch jung Eltern zu werden. Das Glück scheint perfekt, als Maria schwanger wird. Leider stellt sich bei einem Routineultraschall heraus, dass ihr ungeborerener Sohn nicht gesund ist, sondern an einer seltenen Krankheit leidet: Unter 1000 Babys hat nur eines diese Krankheit, die man „offener Rücken“ (Spina Bifida) nennt. Die möglichen Folgen für das Kind sind körperliche Behinderungen, eine Querschnittslähmung, Blasen- und Darminkontinenz sowie ein sogenannter Wasserkopf. Kevin und Maria stehen vor einer schwerwiegenden Entscheidung: Das Kind behalten oder nicht? Die beiden sind sich sicher: „Wir schaffen das!“ Und um eine richtige Familie zu werden, heiraten die beiden im fünften Monat der Schwangerschaft und dann naht auch schon der Tag, an dem Joel per Kaiserschnitt geholt werden soll. Wie werden Kevin und Maria die Herausforderungen meistern, die Joels Krankheit mit sich bringt? Und wie wird sich Kevin als Vater anstellen?

Kontakt: 
Stefanie Gerhards
Redaktionsleitung
stefanie.gerhards [at] sagamedia.de