DIE WIRKLICHKEIT LIEFERT SO UNGLAUBLICHE GESCHICHTEN, DASS MAN SIE NICHT ERFINDEN KANN.

25 Jahre Schokoladenmuseum in Köln

Eine Dokumentation über den Unternehmer Hans Imhoff – und seinen großen Traum

Ohne Hans Imhoff wäre Köln heute um eine Attraktion ärmer. Denn: Niemand - außer ihm - habe an den Erfolg eines Schokoladenmuseums geglaubt, sagt seine Tochter Annette Imhoff rückblickend. „Es gab niemanden, der ihn am Anfang unterstützt hat und die Familie gehörte definitiv auch nicht dazu. Wir dachten alle, er spinnt.“ Doch Imhoff lässt sich nicht beirren. Er kauft einen großen Bereich des damals noch völlig verlassenen Kölner Rheinauhafens – und lässt dort in nur 13 Monaten Bauzeit das Schokoladenmuseum errichten, das bis heute 14 Millionen Menschen besucht haben. 

Zum 25-jährigen Jubiläum ist nun eine Dokumentation entstanden, die nicht nur auf die Geschichte des Museums zurückblickt, sondern auch den Unternehmer Hans Imhoff porträtiert. Imhoff hatte es mit erst 29 Jahren zu Deutschlands jüngstem Millionär geschafft. „Er war ein Macher. Und er konnte mit Menschen umgehen, das war eine seiner großen Stärken“, beschreibt ihn der frühere Außenminister Klaus Kinkel, der auch privaten Kontakt zu den Imhoffs hatte. Außerdem habe Imhoff in seinem Unternehmen kräftig und deutlich geführt. „Sonst wäre er nicht so weit gekommen.“

1997 produzierten zehn Stollwerck-Fabriken in sechs Ländern mehr als 200.000 Tonnen Süßwaren. Die ganze Imhoff-Gruppe beschäftigt mehr als 7400 Menschen und machte damals einen Umsatz von mehr als zwei zwei Milliarden Mark. Doch Imhoff war eben nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer. Der Zuschauer lernt Imhoff vor allem auch als einen Mann kennen, der sich durch ein starkes öffentliches und soziales Engagement auszeichnete – und sich an seinem Schokoladen-Museum mitten in Köln erfreute. Ohne nur einen Pfennig öffentlicher Subventionen, hatte sich Imhoff diesen eigenen Traum erfüllt.

- keine -

4. September 2019

Straßenhändler in Barcelona – geduldet und gejagt

Freitag, 6. September um 19:40 bei Arte
Im Sommer, wenn die Touristen kommen, sieht man sie fast überall: die Straßenverkäufer von Barcelona. 800 bis 900 sollen es inzwischen sein, doch ganz genau weiß das niemand. Für die Meisten ist der Verkauf gefälschter Markenartikel die einzige Chance Geld zu verdienen. Viele Einheimische fühlen sich jedoch bedroht und protestieren dagegen.
28. August 2019

„Wir werden Hebamme!“

Folge 2 am 28.8. um 20.15 Uhr bei RTL2
Hebamme: Der wohl älteste Beruf der Welt und der Traumjob für viele junge Frauen, der so viel mehr als nur eine Arbeitsstelle ist. Innerhalb von drei Jahren lernen die Auszubildenden den fachkundigen Umgang mit Mutter und Kind. Im Vordergrund stehen dabei Eigenschaften wie Empathie und Verantwortungsgefühl, die in keinem Lehrbuch stehen und die Anwärter jeden Tag aufs Neue herausfordern. RTL II begleitet in Folge 2 die drei Hebammenschülerinnen Jule (22), Vivienne (22) und Helene (30) in ihrem Alltag zwischen großen Gefühlen und medizinischem Wissen.
14. Juni 2019

Bewirb dich jetzt!

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt und hast Lust an einem aufregenden Fernsehprojekt zum Thema Tanzen teilzunehmen? Dann melde dich jetzt bei uns unter 0 152 - 56 29 34 80 oder schick uns eine Mail an casting@sagamedia.de. Wir freuen uns sehr darauf dir mehr über unser neues Format zu erzählen und deine Fragen zu beantworten.
5. Juni 2019

Willkommen zu Hause!

Wir suchen Familien für eine neue Dokumentation
Willkommen zu Hause – die verrückten ersten Wochen mit Baby! Mit dem Baby zuhause angekommen und alles ist neu? Eine aufregende und zugleich magische Zeit. Sie wollen diese besonderen Momente mit uns teilen? Für eine Dokumentation suchen wir ab sofort Familien, die in den nächsten Wochen Eltern werden und die wir in den ersten Wochen mit der Kamera begleiten dürfen. Meldet euch gerne bei uns, dann können wir über Fragen und Details zur Sendung sprechen. Wir freuen uns sehr!
11. Mai 2019

Ruhestand im Ausland? Wir begleiten Rentner nach Bulgarien

Am Montag (13.5.) um 22.15 Uhr bei Extra (RTL)
Sonne, niedrige Mieten und viel Luxus für wenig Geld - immer mehr Rentner überlegen sich, ihren Ruhestand im Ausland zu verbringen. Ein Top-Ziel der Auswanderer ist Bulgarien! Wir haben zwei Senioren dahin begleitet. Zusammen mit Auswanderungshelfer Christian Gatev wollen sie innerhalb von zwei Tagen ein neues Zuhause finden. Ob ihnen das gelingt? Montag, ab 22:15 Uhr bei EXTRA ­Das RTL-Magazin.